• Home
  • Aktuelles
Zurück
Versicherungswirtschaft
Aktuelle Ausgabe
Einzelheftbestellung
Abonnement
Mediadaten
Kontakt
Impressum
Jahrbände
VALUE. Das Beratermagazin
Versicherungsrecht
Versicherungsmedizin
Der Aktuar
PKV publik
PHi Haftpflicht international
Wirtschaftsdatenbank
Tagcloud

Aktuelle Ausgabe

Versicherungswirtschaft Ausgabe 05N/2018 vom 01.04.2018

Die aktuelle Ausgabe können Sie als Einzelheft oder im Abonnement bestellen.

 

Inhalt

 
Editorial
3 Beste Balance
 
Trends & Innovationen
6 Schaden-Prisma April 2018 - Flammeninferno zerstört dutzende Neuwagen
8 Buberl beweist Mut
9 Direct: "Agile Methoden und interdisziplinäre Projektarbeit spielen immer größere Rolle" - Thomas Belker, Vorstandssprecher der Talanx Service AG, über Karriere und beruflichen Alltag in der Versicherungswirtschaft
10 Zitat: "Es besteht kein Zweifel, dass klassische Lebensversicherungen strategisch nicht zu unserem Risikoprofil passen." - Dr. Joachim Wenning, CEO der Munich Re
10 PKV-Beitragserhöhungenwerden zum Politikum
10 Generali verkauft sein Belgien-Geschäft, Ergo ihreTochtergesellschaften in Kroatien
11 Amazon steigt bei Insurlab Germany ein
11 Zahl des Monats: 200 Mrd. Euro haben Europas Versicherer zwischen 2011 und 2016 in Aktien investiert. In diesem Zeitraum wiesen die Unternehmen insgesamt 8 Bill. Euro an Kapitalanlagen auf.
11 Vermittler stemmen sich gegen Provisionsdeckel
 
Schlaglicht
12 Nur das Beste ist genug - Versicherer im Wettbewerb um Marktanteile und statistische Spitzenplätze
14 "Konsumenten wollen Produkte und Anbieter, die ein Qualitätssiegel tragen" - Hubertus Bitting, Chief Research Officer Statista, über Methodik und Signalwirkung von Rankings
16 Schwarze Null steht - Das Kfz-Geschäft der Schadenversicherer bleibt profitabel, das Sorgenkind ist nach wie vor die Sparte Wohngebäude
20 Löchriges Polster - Einst Garanten für einen sicheren Lebensabend müssen Lebensversicherer heute inzwischen selbst vorsorgen
24 Zweiklassen-Gesellschaft - Beitragsanpassungen vermiesen PKV-Unternehmen das Neugeschäft mit Vollversicherten
26 In der Champions League der Kundenwünsche - Nicht gerügt ist schon gelobt? Falsch. Herausragende Kundenleistungen der Versicherer müssen honoriert werden. Dabei zeigt sich, dass die größten Versicherer meist auch die verbraucherfreundlichsten sind.
 
Unternehmen & Management
30 "Wir investieren systematisch in die Qualifikation unserer Vermittler" - Andreas Gent, Personalvorstand der Hanse Merkur, über ethisches Verhalten und einheitliche unternehmerische Normen
34 Suchst Du noch oder arbeitest Du schon? - Digitale Erfolgsrezepte für die interne Kommunikation bei einem Global Player
36 Das beste aus zwei Welten - Bancassurance bietet für Versicherer das größte Vertriebspotenzial, weil es sowohl online- als auch offline-affine Kunden anspricht
40 Wenn die zweite Geige die Musik macht - Gegenüber Maklern arbeitet die Ausschließlichkeit mit unzureichenden IT-Ressourcen. Versicherer nehmen das in Kauf, damit die Entscheidung über die Risikoprüfung keine Black-Box übernimmt.
42 Katerstimmung nach Fiesta - Der zweitgrößte Versicherungsmarkt Lateinamerikas schwächelt. Trotz des dynamischen Konsums hinterlässt Mexikos labile Wirtschaft ihre Spuren. Donald Trumps Drohungen, das Nafta-Abkommen zu kündigen, tun ihr Übriges.
44 Aus Brüssel berichtet Eric Bonse: Europa prescht nach vorne - Nach dem Facebook-Skandal will die EU neue, weltweite Standards beim Datenschutz setzen. Die Wirtschaft und die Versicherer begrüßen das – doch die USA sorgen erneut für Verunsicherung.
46 Aus London berichtet Philipp Thomas: Teile und herrsche - Wegen Solvency II ist Europa so unattraktiv geworden, dass Prudential sein reifes Europageschäft aufspaltet
47 Words for the Week: 295. Wide area damage andbusiness interruption insurance
48 Aus Madrid berichtet Rolf Engelhardt: Kampfum die Krone - Mutua Madrileña rückt dem Ziel Marktführerschaft im Sachgeschäft immer näher
49 Aus Schanghai berichtet Heng Yan: China First - Trump'sche Handelszoll-Offensive lässt chinesische Versicherer kalt
54 Bilanzen: Huk-Coburg, Talanx, Wüstenrot & Württembergische, DVAG, MLP, Itzehoer Versicherungen, Alte Leipziger – Hallesche, Lloyd's of London, VidaCaixa
 
Märkte & Vertrieb
62 Depots für das große Los - Versierte Verwahrstellen als Erfolgsfaktor für Sachwerte-Investments
64 Tausche Risiko gegen Rendite - Was Lebensversicherer bei der Kapitaloptimierung unter Solvency II beachten müssen
66 Wetten auf den Tod - US Life Settlements zählen zu den polarisierendsten Assetklassen am Markt. Die einen halten sie für hoch riskant und ethisch bedenklich, andere sehen in diesem "Alternative Investment" eine renditestarke Beimischung zum bestehenden Portfolio. Ein Überblick.
68 Aufbruch in einneues Zeitalter - Heutige Berechnungsmethoden für die aktuarielle Reservierung stammen aus Zeiten, indenen Data Analytics und Big Data noch in weiter Ferne lagen. Ein Umschwenk aufdatenbasierte Einzelschadenmodelle ist jedoch ein enormer Kraftakt für jeden Versicherer.Dabei lohnt sich der Aufwand — bei konsequenter Umsetzung.
75 Umdenk-Manöver - Der Aufstieg digitaler Ökosysteme treibt die weltweite Vernetzung von Industrien voran. Versicherer müssen ihre Geschäftsmodelle kritisch hinterfragen, um die Chancen zu nutzen.
76 Abgerechnet wird zum Schluss - Auch für Makler tätigen Vertretern stehen nachvertragliche Dynamikprovisionen zu
 
Politik & Regulierung
78 Abgeperlt - Versicherer tun sich schwer damit, Hausbesitzer von der Notwendigkeit eines Naturgefahrenschutzes zu überzeugen. Obwohl die Argumente dafür sprechen, müssen Vertriebe viel Überzeugungsarbeit leisten. Eine Analyse.
80 Interview: "Auf Soforthilfe der Ländersollten sich Verbraucher nichtverlassen" - Rolf Dockhorn, Teamleiter R+V-Privatkunden Sach, über Risikobewusstsein für Wetterextreme
82 Elementar versichert - Ein Erfahrungsbericht über die Brisanz von Wetterextremen und deren Absicherung
84 Smart Sweet Home - Das intelligente Zuhause eröffnet Versicherern ein interessantes Geschäftsfeld. Indes lauern im Hintergrund schon die Gefahren aus dem Cyberspace. Die Risikoeinschätzung dürfte nicht einfach werden.
88 Mehr als nurBahnhof verstehen - Versicherungsbedingungen werden von Kunden nicht gelesen, weil sie schwer verständlich sind, und von Versicherern nicht verständlicher gemacht, weil sie ohnehin nicht gelesen werden. Ein Ausweg aus dem Dilemma ist die Trennung der Bedingungen von der Leistungsbeschreibung.
 
Köpfe & Positionen
92 Im Profil Uwe Schumacher - "Wir müssen nicht mehr trommeln, wir machen einfach"
95 Eine Branche sagt Tschüss - Zum Tode von Wolfgang Otte
96 Karrieren
98 Gutes Risiko, schlechtes Risiko - Führende Manager rüsten ihre Unternehmen für den Change in Strategie und Praxis
99 Fragen der Fairness - Zur Debatte um personalisierte Tarife
99 Dringliche Aufgaben, neue Perspektiven - Leipziger Institut für Versicherungslehre veranstaltet im Sommersemester 2018 wieder das Hauptseminar "Aktuelle Fragen in der Versicherungswirtschaft"
Neuerscheinungen

Ingbert Rudolph
Die Rechtsschutzversicherung - im Fokus der ARB 2012


7. Düsseldorfer Verkehrsrechtsforum


Manfred Wandt, Meinrad Dreher
Solvency II in der Rechtsanwendung 2017


1. Einführung in die betriebliche Altersversorgung
2. Statistik für Wirtschaftswissenschaftler
3. Honorarberatung aus Sicht von Kunden, Beratern und Produktgebern
4. Die Kreditversicherung
5. Praxishandbuch: Rückversicherung
6. Versorgungszusagen an Gesellschafter-Geschäftsführer und -Vorstände
7. Praxishandbuch Arbeitsrecht
8. Arzthaftungsrecht
9. Deckungsfragen in der Sachversicherung
10. Leitfaden Versicherungskartellrecht
© 2018 VVW GmbH | Home | Sitemap | Datenschutz | Impressum | AGB | Kontakt