be.in.value
be.in.value
Suchen

Solvency-II-Berichterstattung

Quantitative Berichterstattung für die Öffentlichkeit

Solvency-II-Berichterstattung

ISBN: 978-3-96329-033-6

Anzahl Seiten: 328

Gewicht: 476 g

, 2. Auflage


Preis: 39,00 EUR

(Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

Info über Solvency-II-Berichterstattung

Solvency II als EU-einheitliches Aufsichtssystem für Versicherer ist zum 1. Januar 2016 in Kraft getreten. Dabei beruht das Aufsichtssystem auf drei Säulen. Die dritte Säule steht unter der Zielsetzung „Marktdisziplin und Transparenz“ für die Informationspflichten der Versicherer an die Aufsichtsbehörden und die Öffentlichkeit. Neben den vielfältigen (qualitativen) Risikoberichten stellen die quantitativ orientierten Meldeformulare (Quantitative Reporting Templates) einen wichtigen Bestandteil der Berichtspflichten dar. Ziel dieser standardisierten Datenvorlagen ist die zielgerichtete Bereitstellung von Informationen, um die Versicherungsunternehmen besser analysieren, beurteilen und vergleichen zu können - insbesondere unter risikospezifischen Aspekten. Das Buch behandelt neben einer Einführung zu Solvency II und den allgemeinen Berichts- und Bewertungspflichten ausführlich die relevanten Meldebögen (QRT), die der breiten Öffentlichkeit jährlich zur Verfügung gestellt werden. Dabei werden die Besonderheiten für Schaden-/Unfallversicherer und die der Lebensversicherer hervorgehoben. Zur besseren Verdeutlichung werden die Meldebögen anhand zweier konkreter Datenmodelle erläutert. Die Untersuchung ist aus einer Hochschulveranstaltung hervorgegangen. An der Erstellung der ersten Auflage waren beteiligt: Marvin Becker, Jan Böggemann, Viktoria Brug, Max Dombrowski, Gregor Gödde, Silvia Hillebrand, Tim Jannusch, Tanja Kick, Morten-Julius Krohn, Kaan Kutlu, Fabian Lassen, Nils Lindhorst, Kevin Naumann, Alexander Nickel, Lukas Redding, Julia Rombel, Karen Rump, Phillip Sampson, Christopher Sedlaczek, Sinem Varol, Viktoriia Zhukova. Das Buch vermittelt ein vertieftes Verständnis für die öffentliche Risikoberichterstattung von Versicherungsunternehmen im Rahmen von Solvency II. Es richtet sich an Studenten der Versicherungsbetriebslehre sowie an mit Solvency II befasste Fachleute aus Wissenschaft und Praxis.

 

Vorwort
Nach einer langen Prozess- und Entwicklungsphase ist Solvency II seit dem 1. Januar 2016 als EU-einheitliches Solvenzsystem für Versicherungen eingeführt, wobei mit der Solvency II Rahmenrichtlinie das Basisregelwerk bereits seit 2009 vorliegt.

Basierend auf dem Drei-Säulen-Konzept stellt Solvency II alles in allem ein abgerundetes System dar, das allerdings im Unterschied zum Vorgängersystem Solvency I die Unternehmen im Hinblick auf seine Umsetzung vor große Herausforderungen gestellt hat.

Eine nicht unerhebliche Herausforderung in diesem Zusammenhang – auch im Hinblick auf die flankierenden Prozesse – waren die doch sehr extensiven Berichtsanforderungen aus der dritten Säule von Solvency II, die sich in einen qualitativen Teil mit mehreren narrativen Berichten und in einen quantitativen Teil mit einer Vielzahl von EXCEL-Tabellen aufteilen.

Im vorliegenden Beitrag werden die für Investoren, Analysten, Konkurrenten und Kunden öffentlich zugängigen Quantitative Reporting Templates (QRT) näher erläutert, wobei zur Veranschaulichung die Templates mit geeigneten Datenmodellen aus der Lebens- und Nichtlebensversicherung befüllt werden.

Da die QRT im Prinzip alle Säulen von Solvency II betreffen, sind für ein verbessertes Verständnis vorab noch einmal die wichtigsten Kernelemente der drei Säulen von Solvency II erläutert worden.

Die hier vorliegende zweite Auflage ist die überarbeitete Version eines Beitrags, der im Rahmen eines von uns beiden initiierten Semesterprojektes mit den Masterstudenten des Instituts für Versicherungswesen an der TH Köln entstanden ist unter Mitwirkung der nachfolgend aufgelisteten Studierenden:

Marvin Becker                        Jan Böggemann                         Viktoria Brug
Max Dombrowski                 Gregor Gödde                            Silvia Hillebrand
Tim Jannusch                          Tanja Kick                                      Morten-Julius Krohn
Kaan Kutlu                                Fabian Lassen                             Nils Lindhorst
Kevin Naumann                     Alexander Nickel                        Lukas Redding
Julia Rombel                            Karen Rump                                  Phillip Sampson
Christopher Sedlaczek      Sinem Varol                                   Viktoriia Zhukova

Ziel des damaligen Semesterprojektes war es, Schritt für Schritt die öffentlich zugänglichen Reporting Templates zu erläutern und damit einem interessierten Personenkreis näher zugängig zu machen.

Unterstützt wurden wir bei diesem Projekt von Frau Voßmann und Herrn Penzel (ISS Software GmbH), die uns einen Beispieldatensatz für das hier behandelte Lebensversicherungsdatenmodell überlassen haben, sowie von unserem Kollegen Prof. Dr. Jürgen Strobel, der mit uns dieses Modell konstruktiv diskutiert hat. Weitere Unterstützung erhielten wir durch das studentische Projektteam Tim Jannusch, Kaan Kutlu, Fabian Lassen sowie Phillip Sampson, die aus diesem Grund auch Mitherausgeber der ersten Auflage waren.

In der aktuellen Auflage haben wir noch einmal alle Beiträge überarbeitet und notwendige Korrekturen vorgenommen.

Köln, April 2018 Maria Heep-Altiner, Torsten Rohlfs

 

Rezension:

[...] Das Buch ist eine sehr nützliche Hilfestellung für diejenigen Anwender von öffentlich zugängigen QRT, die Wert auf eine praxisnahe Veranschaulichung der Berichtsanforderungen im Rahmen der dritten Säule von Solvency II legen. Eine Neuaufl age ist verlagsseitig bereits angekündigt worden.
Rez. Dirk Zander, WRg 16/2018


Weitere Informationen:
Autoren
Erscheinungsjahr
© 2018, 2. Auflage
Schlagworte
Berichterstattung · Eigenmittel · Lebensversicherungsunternehmen · MCR · Marktwertbilanz · Meldeformulare · Mindestkapitalanforderungen · Minimum Capital Requirement · QRT · Quantitative Reporting Templates · Risikoberichterstattung · SCR · Schaden-/Unfallversicherungsunternehmen · Solvency Capital Requirement · Solvency II · Solvenzbilanz · Solvenzkapitalanforderungen
ProfilProfil
FindenFinden