be.in.value
be.in.value
Suchen

Karlsruher Forum 2016: Schmerzensgeld

Mit Vorträgen von Claudia Schubert und Christian Rolfs und Dokumentation der Diskussion

Karlsruher Forum 2016: Schmerzensgeld

ISBN: 978-3-89952-930-2

Anzahl Seiten: 136

Gewicht: 222 g

, 1. Auflage


Preis: 49,99 EUR

(Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

Info über Karlsruher Forum 2016: Schmerzensgeld

Schmerzensgeld ist ein Begriff aus der Rechtsdogmatik des 19. Jahrhunderts, ursprünglich im engeren Sinne bezogen auf schmerzliche Empfindungen, die einem Verletzten zugefügt worden sind. Inzwischen ist der Kreis der ersatzfähigen ideellen Schäden viel größer geworden. Auf Schmerzensgeld wird heute z. B. auch geklagt wegen mangelhafter Reiseorganisation oder Verletzung der Persönlichkeitsrechte durch die Veröffentlichung von Fotos. Das 58. Karlsruher Forum, das im vorliegenden Band dokumentiert ist, hat sich dieses aktuellen Themas angenommen. Prof. Dr. Claudia Schubert befasst sich in ihrem Beitrag systematisch mit dem Begriff, der rechtlichen Begründung und der Bemessung des Schmerzensgeldes. Prof. Dr. Christian Rolfs untersucht im zweiten Beitrag den Zusammenhang zwischen Schmerzensgeldanspruch und Versicherungsschutz. Der abschließende Diskussionsteil enthält die Statements namhafter Versicherungsjuristen aus dem In- und Ausland. Wer sich mit dem Thema Schmerzensgeld befasst, wird diesen Band zur Kenntnis nehmen müssen.

Weitere Informationen:
Autoren
Herausgeber
Erscheinungsjahr
© 2017, 1. Auflage
Schlagworte
Angehörigenschmerzensgeld · Bemessungskriterien · Diskriminierung · Haftpflichtversicherung · Schadensersatz · Schmerzensgeld · Versicherungsschutz · immaterieller Schaden · verzögerte Regulierung · wirtschaftliche Leistungsfähigkeit
ProfilProfil
FindenFinden